Kommentare: 10
  • #10

    Sabine P. mit Mora (Montag, 21 August 2017 10:45)

    Hi, tolle Serie über Bach-Blüten, vielen Dank dafür! Das Buch habe ich gerade in meiner Buchhandlung bestellt, bin gespannt und freu mich drauf.
    Weiterhin alles Gute
    Sabine mit Mora

  • #9

    Uta Hisecke (Freitag, 14 April 2017 10:46)

    Über die homepage der "Streunerherzen", die ich immer mal anschaue, bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und da ich vom Thema Hund gar nicht genug bekommen kann, habe ich dieses Buch bestellt und an einem Nachmittag durchgelesen. Auch hier wird beschrieben, dass der gute Wille zum Halten eines Hundes da ist, die Haltung selber aber dann ein Prozess von "learning by doing" ist, man sammelt Erfahrungen, gute und schlechte. Gefreut hat mich, dass es niemals einen Gedanken an Aufgeben gab, immer wurde nach neuen Wegen gesucht, beiden Hunden und damit auch ihren Menschen gerecht zu werden. Über Tierkommunikation und das Thema Energie hat sicher jeder seine eigenen Ansichten, hier wurde ich öfter an Cesar Millan erinnert. Aber es ist sicher richtig, dass Körperhaltung und Stimmung eines Menschen sich auch auf den Hund übertragen und sein Verhalten beeinflussen. Darauf allerdings alles zu reduzieren und zu meinen, weil ich im falschen Energiemodus bin, hat auch der Hund Probleme, finde ich zu einseitig insofern, als jeder Hund eine Persönlichkeit ist und Hunde durchaus Opportunisten sind, die ihre eigene Meinung davon haben, wie Dinge laufen könnten.
    Anmerken möchte ich, dass auch mein Mann und ich relativ unbedarft mit der Hundehaltung angefangen haben, in diesem Bewusstsein haben wir uns aber als Anfänger für einen alten Hund aus dem Tierschutz entschieden. Und als wir erfahren mussten, wie schwer es ältere und/oder kranke Tiere haben, sind wir dabei geblieben, haben Hunde nur wenige Wochen oder auch mehrere Jahre betreut. So hatten wir Gelegenheit, ganz verschiedene Typen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln. Derzeit leben ein Opa und eine Oma bei uns, 1999 und 2000 geboren, wir haben sie 2014 bzw. 2016 übernommen, beide selbstverständlich aus dem Tierschutz, beide zu unserer Freude derzeit noch sehr flott unterwegs. Insgesamt ein flüssig geschriebens, ehrliches Buch, von dem es gern eine Fortsetzung geben könnte. Ich werde es weiter empfehlen bzw. verschenken, bei facebook bin ich leider auch nicht, so wird es bei mir nichts mit dem Teilen und liken.

  • #8

    Mandy (Donnerstag, 13 April 2017 15:42)

    Liebe Frau Siewert,
    Buch7.de hat Ihr Buch empfohlen und ich habe es spontan gekauft, da mich Titel und Bild irgendwie berührt haben. Beim Lesen des Buches habe ich gemerkt, dass es noch mehr "Tiefgang" hat, als ich erwartet hatte. Ich selber habe keinen Hund, mir gefällt aber Ihre Einstellung zu Tieren sehr. Ich gebe das Buch an meine Tochter weiter, die sich auch aus dem Tierschutz einen Zweithund angeschafft hat und ich hoffe, dass es ihr einen neuen Blickwinkel auf ihre Hunde und die Kommunikation mit ihnen schenkt. Vielen Dank dafür.

  • #7

    Juliane (Dienstag, 11 April 2017 18:54)

    Hallo, mutiges und ehrliches Buch, hat mit gut gefallen und ich habe mich oft selbst erkannt. Allerdings glaube ich, viele Themen hat man auch mit Hunden, die vom Züchter kommen - ist nicht nur bei Hunden aus dem TS so. Ich habe einen aus dem Tierheim und einen vom Züchter, beide sind ganz eigene Hunde und haben jeder für sich eigene Themen, an denen wir arbeiten müssen.
    Viel Erfolg für Sie und das Buch.
    Liebe Grüße
    Juliane mit den zwei Fellnasen Sina und Nick

  • #6

    Dagmar P. (Freitag, 07 April 2017 18:39)

    Liebe Frau Siewert,
    ein wirklich schönes Buch, das Sie da geschrieben haben. Manche Dinge waren mir neu, vor allem der Teil mit der Seelenrückholung. ich weiß ja nicht ob das so stimmt, aber ein interessanter Aspekt ist es auf jeden Fall. Viel Erfolg für Sie und die Streunerherzen!

  • #5

    Susi (Donnerstag, 06 April 2017 22:31)

    Was für ein tolles Buch.
    Bei uns wohnt eine der STREUNERherzchen die Finn so ähnlich sehen und ich habe uns und unseren Hund an vielen Stellen quasi gespiegelt gesehen.
    Danke, dass Sie so offen über all die die Dinge schreiben! Ein Hund aus dem Tierschutz ist immer ein Ü-Ei aber auch, aber auch eine Bereicherung für das eigene Leben. Wir würden uns freuen, wenn es eine Fortsetzung über Finn und Ella gibt!
    Liebe Grüße
    Susi

  • #4

    Chris und Siska (Montag, 03 April 2017)

    Hi, schönes Buch, ist ne Fortsetzung geplant? Würde mich freuen.
    Alles Gute
    Chris und Siska

  • #3

    Gaby (Montag, 27 März 2017 18:55)

    Habe das Buch am Wochenende fertig gelesen und es hat mir echt gut gefallen. Jetzt wollte ich mal auf deiner Seiter vorbeischauen. Schöne Fotos und auch sonst gefällt sie mir gut.
    Also ich werde dich und Finn Seelenspiegel auf jeden Fall weiterempfehlen.
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Gaby

  • #2

    Christian (Freitag, 24 März 2017 11:50)

    Hallo,
    schöne Fotos auf der Seite. Buch ist mir empfohlen worden, ich habs bestellt und bin gespannt.
    Alles Gute und viel Erfolg
    Christian

  • #1

    Nicole (Mittwoch, 22 März 2017 12:49)

    Schöne Seite und tolles Buch. Es hat mir super gefallen, ich habe oft geschmunzelt und es hat mich auch zwischendurch zum Nachdenken angeregt. Ich mache schon fleißig Werbung und hoffe, es werden viele Bücher verkauft und es kommt viel Geld für die Streunerherzen (undfür dich :-)) zusammen. Meine beiden kommen übrigens auch aus dem Tierschutz und es sind super tolle Hunde.
    Liebe Grüße
    Nicole mit Jack und Franzi